sgf, sgfunkenflug, spielgemeinschaft funkenflug, spielgemeinschaft, funkenflug,
fussball, verein, fussballverein wien, fussballverein, wien, funkenflug,
fussball, soccer, calcio, verein, forum, sgf forum, sgfunkenflug forum
Spielbericht
Fulminanter Abschluss der Hallensaison 2010/11

Zum Abschluss der Hallensaison stand noch ein Hallenkick gegen den SPÖ-Parlamentsclub am Programm - ein ganz und gar unbekannter Gegner, einzig einer der dort Engagierten besuchte uns einmal als Gastspieler am Parhamerplatz. Gespielt wurde im Sportcenter Donaucity bei der Alten Donau. Eine propere Parketthalle mit hüfthohen Banden und Handballtoren. Gespielt wurde mit 4 Feldspielern und Tormann, 1½ Stunden ohne Pause mit fliegenden Wechseln. Die SGF wollte mit zwei Reihen agieren, allerdings erübrigte sich dieses Konzept aufgrund der Verhinderungen von Hiergeist und Liska - weshalb auf flexible Übergänge und Besetzungen (insbesondere an den Flanken) umgestellt wurde. Gespielt wurde mit fixem Tormann (fabulös: Ducho!) und einer Raute: im Zentrum hinten Kerschbaum bzw. A.Andorfer, an den Flanken Bruckner, P.Andorfer, Weber, vorne zentral Csitkovits und Lechenbauer. Die SGF machte von Beginn an sofort Druck und spielte mit agressivem Pressing - was sich schon nach ein paar Minuten bezahlt machte: Csitkovits zog knapp außerhalb des Kreises mit rechts ab - exakt ins rechte Kreuzeck, der gegnerische Goalie wusste nicht mal, dass der Ball schon im Tor war... dergestalt motiviert, spielte die SGF aus einer souveränen Abwehr heraus schöne und flüssige Spielzüge nach vorne und war auch im Abschluss sehr erfolgreich: nach etwa einer Stunde stand es 15:0. Der Gegner entpuppte sich als nicht auf gleicher Höhe agieren könnend. Max. 3-4 Spieler waren im Stande sowohl technisch als auch konditionell mit der SGF mitzuhalten. Aufgrund des desaströsen Standes und der immer wieder fulminanten Paraden von Ducho im Tor (keine Frage: man of the match!) schlichen sich so nach und nach auch ein paar rüdere Attacken ins Spiel ein. Nichtsdestotrotz blieb es ein im Wesentlichen faires Match und nachdem die SGF in der letzten halben Stunde dann ein bisschen nachlässiger und unkonzentrierter in der Verteidigung wurde, kam der Parlamentsclub auch noch zu ein paar Toren. Man trennte sich gütlich mit 19:6 - die SGF hatte so ein überlegenes Ergebnis dringend nötig, der Parlamentsclub wird sich wohl noch eine Zeit lang die erlittenen seelischen Wunden lecken müssen... mb

SPÖ-Parlamentsklub : SG Funkenflug 6:19
Wien, 28.03.2011
Halle, 90 Minuten

Tore: Lechenbauer 5, P.Andorfer 4, A.Andorfer 3, Cvitkovits 3, Weber 3, Bruckner 1
Aufstellung: A.Andorfer, P.Andorfer, Bruckner, Cvitkovits, Ducho, Kerschbaum, Lechenbauer, Weber

Mannschaftsfoto  ::  Fotos